Schlagwort-Archive: Art

Blau

Standard

Statistisch ist Blau die am meisten begegnete Farbe.

Pinterest.com

 

Wir wohnen am blauen Planeten.

Blau diskriminiert nicht die Geschlechter und wird akzeptiert und getragen gleichermaßen von Männer und Frauen.

Menschen sind produktiver wenn sie von Blau „umzingelt“ sind.

Ca. 50 % der Länderflaggen auf der Welt enthalten Blau.

Blau in der Natur taucht auf ausgedehnten Flächen auf: Himmel, Wasser…

Die göttliche Gestalt Krishna hat blaue Haut.

Blau wird auch viel verwendet im Häuserdesign am Ozeanufer.

Und es gibt Städte gänzlich blau. Chefchaouen, im Rif-Gebirge, Marokko, ist bekannt als die blaue Stadt.

Pinterest.com

 

Juzcar in Spanien wurde blau um das Jahr 2011 für eine Reklame zum Film „Die Schlümpfe“.
Obwohl dies am Anfang nur eine vorübergehende Idee war, hat sich die Farbe als sehr charismatisch erwiesen gegenüber Touristen und die Ortsansässigen haben für die Beibehaltung der Farbe gewählt.


Die portugiesischen Azulejos, die eine jahrhundert alte Tradition verkörpern, sind Keramikplättchen deren Name schon verrät, das sie blau zu sein haben (eigentlich mit blauen Motiven verziert).

pinterest.com

Am wenigsten wird Blau in Restaurants verwendet, weil es den Appetit nicht anregt.

Da die Farbe jedoch dermaßen verbreitet ist in der Natur, taucht sie in vielen Bereichen auf: Design, Wirtschaft, Sport, Politik und sogar naturistische Therapien.

Laut den Profis, gibt es über 100 Blau-Töne die das menschliche Auge unterscheiden kann.

stock photo

Mit dieser Farbe, meinen Psychologen, sollten wir einen Mittelweg finden, um die Freiheit, das Neue und gleichzeitig den Konservativismus in gesunden Dosen zu behalten.

D.h. auch nicht zu viel Blau (obwohl esthetisch eine von Kopf bis Fuß blaue Kleidung lässt dich höher erscheinen, voller Vertrauen und gleichzeitig feminin) doch auch nicht zu wenig oder gar nicht.

Blau wird in familiären Kampagnen verwendetweil es stabile Beziehungenfördert, basierend auf Vertrauen und Kommunikation.

Es ist die Farbe der Träumer, der Erfinder, verwendet in vielen Tönen seitens der Künstler: Picasso, Kandinsky, Matisse, u.s.w.

Blau ist sehr gut für Schüler und Studenten, denn es fördert die Konzentration und die Merk-fähigkeit.

Es wird viel verwendet in politischen Kampagnen, denn es wirkt vertrauenerweckend und fördert den Friedenwunsch.

Personen in Führungspositionen oder jene die direkt mit Menschen arbeiten werden durch diese Farbe bevorteilt.

Trage diese Farbe wenn du Kraft und Vertrauen suggerieren willst. Beim sportlichen Equipment wird Blau verwendet, um Aktion, Ausdauer und Energie zu vermitteln.

Blau wird auch in Verbindung gebracht mit mit Kommunikation, der Zukunft, der modernen Technologie, dem Neuen…

Missachten Sie jedoch den Mittelweg nicht.

Zu wenig Blau in Ihrem Leben wird Ihnen ein Erstickungsgefühl geben, zusammen mit dem Eindruck von Anderen abgestossen zu werden, weil Sie angeblich nicht gut genug sind. Ein Gefühl
der Schüchternheit und Konzentrationsschwäche kann aufkommen, und kann bis zur Depression gehen. Psychologen empfehlen Blau zu tragen besonders an Tagen mit negativen Gefühlen, mit
totaler Respektlosigkeit gegenüber sich selbst.
Sie sollten Blau als Akzente wie Schals, Pyjamas, Handtaschen oder sogar einen neuen Couchbezug verwenden.

Zuviel Blau kann Sie leicht entmenschlichen, rigide, pedant, konservatorisch passiv und das Neue abstossend wirken lassen.Dieses Gefühl der Entmenschlichung kommt öfters im korporatistischen Umfeld vor, da hier Blau überbewertet wird (blaue Böden, blaue Anzüge, sehr maskuline Blautöne, u.s.w.).
Wenn Sie das Gefühl haben, Blau hat Ihr Leben zu sehr „eingefärbt“, können Sie gegenwirken mit Weis oder Rot (Farbe die Ihnen Leidenschaft, Nonkonformismus und Energie bringt).

Blau sollte Sie erinnern, dass wir vererbte Werte haben die wir respektieren und bewahren sollten; uns erinnern, dass das Leben vorwärts geht und dass das Neue immer gegenwärtig ist, dass das
Neue uns hilft, uns zu entwickeln.

xoxoMCS

 

 

 

„Sommer-Romanze“

Standard

Die Farben der Blümchen haben die Gärten überzogen … Kleine Glühwürmchen schwirren auf Tango-Rhythmen zwischen den samtigen Blumenblätter 🙂 🙂 🙂

„Sommer-Romanze“, ein Tropfen Farbe, eine Gartenecke… magische Rosen die niemals ihre Blumenblätter verlieren.

xoxoMCS

„Sommer-Romanze“ (50×70 cm)

20160414_121356

20160414_144141

20160414_144249

 

20160414_121602

91018-a1

Die Blumen

Standard

Der Frühling ist so gekommen… 🙂

 

20160307_083834

 

20160308_111731

20160308_111949

20160307_112555

Trotzdem ist das Studio voller Blumen.

20160317_130625

Eigentlich hat sich das Studio bereits zu Weihnachten mit Blumen gefüllt. Tannenbäumchen „anders“ waren voller Heiterkeit gefärbt, erfüllt von guter Laune :

20151225_125311

Blumen in alle möglichen Farben: Broschen, Haarspangen, Ringe, u.s.w.

20160317_125850

20160317_125435

20160317_125638

20160317_130927

20160317_125300

20160317_131819

12003-a1

pizap.com14582220670821

Ein wohlverdientes Nickerchen ist angebracht nach soviel Blümchen basteln 🙂

Unbenannt

xoxoMCS

Feingobelins

Standard

20160203_170111

 

Kleine Gobelinbilder, in Feinpunkt hergestellt (auf sehr kleinmaschigem und feinem Stoff), delikat und mit viel Sorgfalt gearbeitet…

Aber, weil ich „Sachen anders“ mag 🙂 , habe ich mich entschlossen, den „Feinschliff“ dieser Arbeiten ein wenig zu komplizieren… so, dass ich Rivoli von Swarowski, japanische Miyuki-Rocailles wie auch tschechische, Glasschliffperlen von Swarowski, u.s.w. Verarbeitet habe.

Sie werden Schmuckstücke für die Liebhaberinnen von Farben, Lächeln und Positivem werden. Für besondere Frauen, selbstbewusst und mit einer Persönlichkeit die sich nicht scheut, Weiblichkeit zu zeigen.

xoxoMCS

20160203_170512

 

 

20160203_170639

20160203_171151

20160203_171001   20160203_171443  20160203_165838

 

20160203_165838

20160203_165856

 

„Wirbelwind im Herbst“

Standard

bl2

Rot, kupfer, gelb, grüngelb, orange…

Obwohl es eine Jahreszeit ist die die Bäume „leerfegt“ sind seine Farben prächtig. In meinen Spaziergängen durch den Park in meiner Nähe, habe ich immer die kleinen Windwirbel die die Blätter drehten 🙂

xoxoMCS

„Wirbelwind im Herbst“ – 80cm x 60cm

20151105_094454

 

20151105_094816

20151105_094634

pizap.com14467174617291

Perlen Poesie Nr.25

Standard

Persönliche Projekte haben mich von meinem Studio und zwangsläufig auch von meinem Blog ferngehalten 😦

Zwischenzeitlich habe ich erfahren, dass meine Arbeit „Karneval in Venedig“ nominalisiert wurde bei der IBA 2015 Perlen Poesie. Selbstverständlich freut mich das sehr 🙂 🙂 🙂

 

 

20150617_193957

 

 „Karneval in Venedig“

Diese Ereignis ist um das Jahr 1200 „geboren“ worden und es hat seinerzeit alle gesellschaftlichen Regeln auf den Kopf gestellt. Der Karneval bot den Menschen die Möglichkeit zu träumen und die Vermischung der sozialen Klassen – wenn auch nur für kurze Zeit – zugelassen.

Die Masken wurden von deren Träger gefertigt. Unter ihnen verschwanden die wirklichen Identitäten, die Menschen wurden gleich. Die Eliten aus ganz Europa schlichen sich inkognito nach Venedig für für eine kurze und abenteuerliche Zeit…

Heute ist Venedig genau so einladend geblieben wie damals. In der Karnevalszeit füllt sich die Stadt mit Touristen aus aller Welt und es ist auch nicht mehr nötig seine Identität zu verbergen um sich an der Magie und den Prunk des Karnevals zu erfreuen. Man kann wählen ein Betrachter am Rande zu sein oder sich zu verkleiden und sich unter den Masken zu mischen.

Gaukler, Maler, Schauspieler, Händler… Musik, Kostümwettbewerbe, der fliegende Engel, Balls umgeben vom Geheimnis der Masken… VERGNÜGEN

Obwohl es unzählige Boutiquen gibt wo man Masken und Kostüme mieten kann, liebe ich die Handgemachten. Indem du dein eigenes Kostüm entwirfst, versetzt du dich in der verspielten Atmosphäre des Karnevals und du werdest dich darin einmalig fühlen.

Persönlich ziehe ich es vor mich zu verkleiden, mich unter den Menschen zu mischen… mit dem Gruß „Hallo Frau/Herr Maske!“

DSC02782

DSC02792

DSC02786

DSC02802

xoxoMCS

One Lovely Blog Award

Standard

Vielen Dank, lumicdesign.wordpress.com. Es bereitet mir Freude zu erfahren, dass Michael mich den „One Lovely Blog Award“ nominiert hat. Die Nominierung kommt von einen sehr kreativen Künstler, dessen Werke ich sehr mag.

Die Regeln:

  1. Verlinke die Person, die Dich nominiert hat (siehe oben)
  2. Blogge die Regeln und zeige den Award
  3. Veröffentliche 7 Fakten über Dich
  4. Nominiere 15 Blogger  mit:

lovely-blog

 

7 Fakten über mich:

  1. Die Freude an gestalterischer Arbeit habe ich aus der Familie geerbt. Vor kurzem habe ich ein Kreationen-Atelier eröffnet.
  2. Unikate, weil jeder Einzelner ein Unikat ist. Weil ich will, dass jeder Kunde sich besonders fühlt, als Unikat eben.
  3. Ich bin unkonventionell, fröhlich und positiv. Ich bin glücklich wenn ich arbeite und möchte diese positive Energie den Kunden vermitteln. Alles was mich inspiriert verwende ich in meinen Kreationen. Ich benutze gern Edel- oder Halbedelsteine aber auch gewöhnliche Steine. Holz, Glas, Silber, natürliche Stoffe, Glasperlen, Kristalle, u.s.w. gehören auch zu meiner Wahl. Ich versuche sie durch verschiedene Techniken spielerisch zu verbinden und schaffe dadurch ein „Lächeln“. Ich hoffe, dass die Menschen die meine Kreationen betrachten, sich darüber freuen und ich ihnen dadurch auch ein Lächeln abgewinnen kann.
  4. Ich mag Jazz aber ich tanze gerne Merengue, Bachata, Salsa, u.s.w.
  5. Ich reise sehr gerne. Es ist der Drang, vieles zu erleben. Ich liebe es, Menschen, neue Orte, kulinarische Traditionen, alte Bräuche kennen zu lernen.Ich bin mehrere Male umgezogen, habe an wundervollen Orten gelebt und habe kein Problem damit. Aber am meisten mag ich die Karibischen Inseln, für das unendliche Türkis, für das satte und lebendige Grün der Natur, für die positive Einstellung der dortigen Völker…Für die idyllische und doch seeräuberische Art der Gegend. Und weil es der einzige Platz auf Erden ist, den ich „Zuhause“ nennen würde, wo ich mich niederlassen und wo ich den Rest meines Lebens verbringen würde.
  6. Ich mag Menschen und Tiere gleichermaßen. Eigentlich freut mich jede Lebensform. Im Sommer fühle ich mich in meinem Element. Ich könnte in einen unendlichen Sommer leben, voller Farben, im Sonnenschein. Ich liebe alle Farben gleichermaßen und verwende sie in allen Lebenslagen.
  7. Ich liebe und bin geliebt und das führt immer zu einem positiven und verspielten Leben.

Ich nominiere:

*Mathilda mit einfachtilda.wordpress.com 

*Ute mit utesmile.wordpress.com

*Bente mit bentehaarstad.wordpress.com

*Monika mit energiebilder.wordpress.com

*Elizabeth mit elizabethmeltonparson.wordpress.com

* Liz mit myfavouritepastime.wprdpress.com

*Rebecca mit clanmother.wordpress.com

*Josephine mit lemanshots.wordpress.com

xoxoMCS