Archiv der Kategorie: Samtpfoten-Silk Paws

Zuppis Halskette

Standard

Halskette für Hündchen 🙂

xoxoMCS

 

 

Advertisements

Fotositzung?…keine Zeit

Standard

Ein wunderbarer tag, viel Sonne … ich rufe Zuppi und hänge ihr das gelbe Halsband um und … Fotostart … no way 🙂

Mit Zuppi kam auch Knurpel um zu sehen warum wir uns versammelt haben und was wir beide so anstellen wollen.

Dem zu Folge Zuppi guckt mich ein paar Sekunden lang an und beschließt “ Fotositzung ?… keine Zeit ! “ Ich muss mit ein bisschen mit Knurpel beschnuppern, nachher Versteck spielen mit Mimilina, danach mit Knurpel, dann wieder mit Mimilina…

Yupiiiiiiiiiiiiii, spielst du auch Verstecken mit uns? … schlussfolgerte Zuppi da sie sah dass ich hinter ihnen her war mit dem Fotoapparat. Wie guuuuuuuuuut, komm, wir verlieren keine Zeit und verstecken uns im Haus…

Und so sehen die Fotos aus wenn die Diva sehr beschäftigt ist 🙂

xoxo MCS

 

ZUPPI

Standard

 

Zuppi ist ein weißes Fellknäuel, wie ein Lamm. Sie könnte auch mit einem Hasen verwechselt werden, da sie dauernd herumspringt und mit größter Vorliebe Karotten frisst. Eigentliche, außer  ihrer Hundenahrung „verkostet“ sie gerne Äpfel, Bananen, Erdbeeren, Wassermelone, Zucchini und Gurken. Sie ist ein Vielfraß, so müssen wir immer auf den Mengen achten.

Zuppi ist ständig in Bewegung und Fotos mit ihr zeigen meistens einen weißen Nebel. Sie ist ein süßes Mädchen, immer fröhlich, optimistisch und freundlich mit allen, positive Energie verbreitend.

Ihr höchstes Gebot ist so viele „Küsschen“ wie möglich zu verteilen. Ohne zu geizen will sie die ganze Welt küssen: mich, meinen Mann, unseren Kater Knurpel (eine Persönlichkeit) und unsere eigenständige Katze Mimilina und… alle anderen die ihr in die Quere kommen.

xoxo MCS

gg 030

01

17032012318

Zuppi is a white fur ball, like a sheep. It is indistinct if she isn´t a rabbit, because she jumps all the day and loves to eat carrots. In fact, beside the dog food, she tries apples, bananas, strawberries, melons, pumpkins and cucumbers. She is an all-eater, so we must watch the quantities.

Zuppi is always moving, so the photos show almost a white “fog”, spreading of energy.

Her supreme aim is to give so many “kisses” as possible. Without showing avarice, she wants to kiss all the world: me, my husband, our tomcat Knurpel (a personality of its own) and our independent cat Mimilina and… all the others coming in contact with.

xoxo MCS

04 010 01052012342

03

Der Bewohner im Farbenschrank

Standard

Machen Sie eine Gedächtnisübung und erinnern Sie sich an das Ende vergangenen Herbstes.
Trockene zitternde Blätter, Bäume mit nacktem Geäst und eine Natur die sich für den Winterschlaf vorbereitet…

Sie werden mich fragen: was hat es mit der Nostalgie auf sich? Die Idee ist folgende: einmal mit den ersten unfreundlichen Windböen, die die Ankunft der Schneekönigin ankündigten…

´´Ich werde auf gar keinen Fall zulassen, dass der Wind mir die Laune verdirbt und beschließe, Farbe in den öden,grauen Himmel zu bringen. Ich bewahre meine Farbtuben in meiner Werkstatt in einem Schrank auf. Ich öffnete die Schranktür und…meine Sicherheitssensoren befahlen mir einen Rückzieher zu machen.

Aha! kommt es mir allmählich im Sinn. Der Farbenschrank hat einen Bewohner. Ein ungebetener Gast hatte sich´s da drin gemütlich gemacht.

Ich muss zugeben, dass ich in der Nähe von Spinnen ein unwohles Gefühl habe, diese aber niemals töte sondern sie in den Garten räume. Ja, der Gast ist eine kleine, schwarze Spinne. Ok, alles klar…Während ich überlegte wie ich den kleinen Jäger dazu bringe in ein Glas zu klettern um ihn anschließend nach draußen zu befördern, sah ich zufällig die Kronen der Bäume chaotisch im kalten Regen tänzeln, auf der unangenehmen Melodie eines zischenden Windes. Die Vorstellung, dieses kleine Wesen da raus zu werfen, ging mir plötzlich durch March und Bein und ich beschloss, es bis zum Frühling als Untermieter in meinem Farbenschrank zu dulden.

Seit dem steht die Schranktür immer etwas geöffnet, nur so, um den kleinen Gesellen nicht im Dunklen tappen zu lassen ( und ihn auch ab und zu beobachten zu können ).

Über den Winter bekam ich also in meiner Werkstatt Gesellschaft von einem Wesen, das die Menschheit im Laufe der Zeit zu phantastischen Sagen inspiriert hat. Einige sahen in ihm einen furchterregenden Zeitgenossen und hielten dies in unzähligen Horrorfilme oder Erzählungen fest. Andere wiederum schielten auf die Fähigkeiten des kleinen Wesens und brachten so den Spider-Man zur Welt.

Es scheint so, dass die ersten Spinnen vor 300 Millionen Jahren die Erde eroberten, also lange bevor von Dinos überhaupt die Rede war und mittlerweile über 50.000 Arten hervorgebrach haben.„

… heute blicke ich durch dasselbe Fenster, das mir noch in den jüngst vergangenen Tagen einen winterlichen Alptraum offenbarte, der scheinbar den Frühjahr und den Sommer beherrschen wollte! und siehe da…Sonne…Es scheint so als ob nicht nur ich ihre Kraft verspüre. Am Fenstersims döst Mimilina vor sich hin ( eine unserer zwei Katzen, deren Geschichten ich Ihnen ein anderes Mal erzählen werde ), unter der warmen Decke eines Sonnenstrahls. Fröhliches Zwitschern von Vogeln mit farbigen Bäuchlein, das himmlische Blau und die ersten violetten und gelben Farbtupfer der Blumen, so wie die Äste der Bäume, deren Knospen sich streckten, nach dem langen Winterschlaf…

Wärme…

Und doch habe ich nicht das Herz, die Wohnung der kleinen Spinne im Garten umzusiedeln. Ich habe mich an sie gewöhnt, wir haben gelernt zusammen zu leben ohne uns zu stören. Sie sitzt brav in der Ecke rechts im Schrank, in ihrem seidenen Schlafsack. Ich hantiere vorsichtig mit den Farbtuben, um nicht ihr Häuschen zu zerstören.

Den ganzen Winter über habe ich mich gefragt, wie sie überlebt, wovon sie sich ernährt, wie ihr Leben aussieht. Sie harrt den ganzen Tag aus und bewegt sich kaum. Sie geht jeder Anstrengung aus dem Weg. Aha – habe ich eines Tages zu ihr gesagt – ´´du bist ziemlich faul. Die ganze Zeit schaffe ich in deiner Wohnung und du hast dich nicht einmal gerührt.„

Im Moment habe ich für noch einen Tag ihren Umzug im Garten verschoben.

xoxoMCS

PIZZI

Standard

PIZZI ist ein einmaliger Kater , allgegenwärtig in allen Haushalts – und Kunstarbeiten . Er ist ein ausgesprochener Künstler , Eigenschaft die ihn unersetzlich macht .

Er kennt sich mit allen möglichen Materialien aus und erkennt auf Anhieb natürliche oder synthetische Materialien . Das gilt insbesondere für Wolle , die er dann in „schlafbar“ oder ´“nicht schlafbar“ unterteilt . Er prüft auch mit größter Sorgfalt alles was in unserem Boutique rein – und rausgeht und wenn er etwas noch nie gesehen hat , dann maunzt er mit fragendem Blick.

Weiterer „Deckname“ : KNURPEL  🙂